Beteiligungsforum NBS Frankfurt–Mannheim

Foto: Deutsche Bahn AG/Kristine Darga

Sprachrohr der Region

Seit 2016 begleitet das Beteiligungsforum Frankfurt–Mannheim die Planungen zur Neubaustrecke. Ziel ist es, die Planungen transparent und nachvollziehbar zu gestalten, sich über das Projekt mit der Region auszutauschen, Fakten zu klären und Fragen zu beantworten. Das Forum, das etwa dreimal im Jahr tagt, setzt sich aus Landtags- und Bundestagsabgeordneten, Vertreter:innen von Kommunen und Landkreisen, Fahrgast- und Umweltverbänden sowie Bürgerinitiativen zusammen.

Die Mitglieder repräsentieren die unterschiedlichen Sichtweisen der betroffenen Region und bringen ihre lokale und regionale Expertise ein. Hinweise, Anregungen und Vorschläge können aufgenommen und soweit möglich in die Planungen einbezogen werden. Jede gute Idee soll mitberücksichtigt werden.

Aktuelle Ergebnisse aus dem Beteiligungsforum

Präsentationen und Dokumente aus den jüngsten Sitzungen des Beteiligungsforums gibt es hier zum Herunterladen. Alle gesammelten Unterlagen finden Sie in der Infothek.

13. Sitzung: Bahn stellt Zugzahlen und Systematik der anstehenden Schalluntersuchungen vor

30. April 2021, Online-Tagung

Präsentation: 13. Sitzung des Beteiligungsforums (DB Netz AG)1,3 MiB Herunterladen
12. Sitzung: Beteiligungsforum beschließt Gründung von regionalen Projektbeiräten

4. Februar 2021, Online-Tagung

Protokoll: 12. Sitzung des Beteiligungsforums121,3 KiB Herunterladen
Präsentation: 12. Sitzung des Beteiligungsforums (DB Netz AG)618,2 KiB Herunterladen
11. Sitzung: Vorzugsvariante festgelegt

13. November 2020, Online-Tagung

Protokoll: 11. Sitzung des Beteiligungsforums215,5 KiB Herunterladen
Präsentation: 11. Sitzung des Beteiligungsforums (DB Netz AG)7,6 MiB Herunterladen

Regionale Projektbeiräte

Nachdem das Beteiligungsforum die Ermittlung der Vorzugsvariante in den letzten vier Jahren intensiv begleitet hat, geht es nun im nächsten Schritt darum, die Vorzugsvariante auszugestalten und im Hinblick auf die Anforderungen der Region weiter zu optimieren. Hierzu wurden mit den Mitgliedern des Beteiligungsforums drei Gremien eingerichtet.

Zwei regionale Projektbeiräte zu den Abschnitten „Zeppelinheim–Gernsheim“ und „Bensheim-Langwaden–Mannheim-Waldhof“ befassen sich mit der Ausgestaltung der Vorzugsvariante. Ein drittes Gremium widmet sich dem Thema „Schallschutz an Bestandsstrecken“.

Aufgabe der drei Gremien ist es, mögliche übergesetzliche Forderungen der Region, z.B. zum Schallschutz, für die sogenannte Parlamentarische Befassung zu erarbeiten. Teilnehmen werden Forumsmitglieder der jeweiligen Streckenabschnitte. Die Bahn organisiert die Treffen und steht den Mitgliedern beratend zur Seite.