Neubaustrecke

Frankfurt–Mannheim

Neuigkeiten

DB zieht Antrag auf Planfeststellung für den Planfeststellungsabschnitt 1 zurück

Die Deutsche Bahn hat ihren Antrag auf Planfeststellung für den Planfeststellungsabschnitt 1 (Zeppelinheim-Nordanbindung Darmstadt) beim Eisenbahn-Bundesamt (EBA) zurückgezogen. Die Rücknahme des Antrags hat keine Auswirkungen auf die Streckenführung der Neubaustrecke.

Nächtliche Bohrarbeiten zur Baugrunderkundung bei Weiterstadt

Zwischen dem 8. und 21. Oktober 2022 finden in Weiterstadt nachts zwischen 23.30 und 5 Uhr Bohrungen im Gleis statt. Die Bohrarbeiten benötigt die Bahn für die weiterführende Planung der Weiterstädter Kurve und der Nordanbindung Darmstadt.

Bahn erkundet Baugrund zwischen Einhausen und Lampertheim-Neuschloß

Aktuell untersucht die Deutsche Bahn die Bodenbeschaffenheit im Abschnitt Lorsch–Mannheim-Waldhof, um den exakten Verlauf der neuen Bahngleise zu ermitteln. Dazu führt sie Bohrungen in bis zu 40 Metern Tiefe durch. Die Erkundungsbohrungen dauern voraussichtlich bis Anfang März 2023 an.

1.000 Interessierte bei Infomobiltour durch die Region

Am Mittwoch hat das Team der Neubaustrecke Frankfurt–Mannheim die Frühjahrstour des Infomobils durch Südhessen erfolgreich abgeschlossen – zwischen Weiterstadt und Lampertheim machte das DB-Team Halt an zehn Orten. Pro Station besuchten durchschnittlich rund 100 Interessierte das Projektteam.

Großes Interesse bei Infomobiltour

Etwa 600 Interessierte haben bisher im Infomobil vorbeigeschaut, um sich zu informieren und mit dem Projektteam über den aktuellen Stand der Planungen zu sprechen. Seit Mitte Mai tourt das Infomobil wieder durch die Region. Ab kommenden Montag folgen vier weitere Termine im südlichen Teil der Strecke.

Die Neubaustrecke von Frankfurt nach Mannheim

Die bestehenden Bahnstrecken zwischen Frankfurt am Main und Mannheim, insbesondere die der Riedbahn (Frankfurt–Biblis–Mannheim) und der Main-Neckar-Bahn (Frankfurt–Darmstadt–Heidelberg), sind vollständig ausgelastet, denn die Region zählt deutschlandweit zu den Gebieten mit dem größten Verkehrsaufkommen. Laut Prognosen wird der Schienenverkehr auch weiterhin stark zunehmen.

Eine hochwertige Infrastruktur ist daher die Voraussetzung für ein weiteres Wachstum des Verkehrsträgers Schiene. Zwischen Frankfurt und Mannheim wird unter dem Projektnamen „Neubaustrecke Frankfurt–Mannheim“ eine neue zweigleisige Strecke geplant, die künftig tagsüber vom Personenfernverkehr und nachts vom Güterverkehr genutzt werden soll.

Die Neubaustrecke ist für die Deutsche Bahn, das Land Hessen und das Land Baden-Württemberg ein gleichermaßen wichtiges Vorhaben.

Mehr erfahren

Zeppelinheim–Nordanbindung Darmstadt
Weiterstadt–Pfungstadt
Pfungstadt
Gernsheim–Einhausen
Lorsch–Mannheim-Waldhof
 

Infomail abonnieren

Wenn Sie über aktuelle Termine, neue Dokumente oder Informationen auf unserer Webseite informiert werden möchten, können Sie sich gerne für unsere Infomail anmelden.

Anschließend erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie die Anmeldung bestätigen müssen. Bitte schauen Sie ggf. in Ihrem Spam-Ordner nach.

Captcha
Bitte tragen Sie die dargestellten Zeichen ein: Für neue Zeichenkombination auf die dargestellten Zeichen klicken.

Sie möchten keine Benachrichtigungen mehr erhalten?
Dann melden Sie sich hier ab.

Beteiligungsforum begleitet die Planungen der Neubaustrecke

Grafik Zusammensetzung des Beteiligungsforums

Das Beteiligungsforum zur Neubaustrecke Frankfurt–Mannheim begleitet die Planungen bereits von Anfang an. Der Einladung zu einem konstruktiven Dialog mit der Bahn sind neben Kommunen, Landkreisen, Behörden und Ministerien unter anderem auch Bürgerinitiativen, Umwelt- und Fahrgastverbände oder Kammern gefolgt. Auch Privatpersonen können sich über die beteiligten Institutionen oder über den direkten Kontakt zur Bahn mit ihren Anliegen einbringen. Vertreten sind somit die Interessen der gesamten Region.

Mehr erfahren

 
4Jahre

Beteiligungsforum bis zur Vorzugsvariante

über40Kriterien

in die Bewertung eingeflossen

32Varianten

und kleinräumige Streckenvorschläge geprüft

100regionale Vertreter:innen

aus Bürgerinitiativen, Politik und Verbänden

Das Projekt vor Ort

Wisente in der Muna Münster (Foto: German Roamers)

Landschaftspfleger auf vier Hufen

Eine neunköpfige Wisentherde kümmert sich um die unberührte Landschaft der ehemaligen Munitionsanstalt nahe der südhessischen Kleinstadt Münster. Hier soll für die Öffentlichkeit bald ein naturpädagogisches Erlebniszentrum entstehen.

Mehr erfahren